Enter the name for this tabbed section: Bekanntmachungen

Richtfest an der Heizzentrale und Stand der Bauarbeiten im 2. Bauabschnitt

Nachdem die Bauarbeiten im 2. Bauabschnitt trotz verzögertem Baubeginn, Mitverlegung der Leerrohre für das Breitbandnetz, dem Umbau der Kreuzung Burgstraße/Poststraße zügig vorangeschritten sind und der Rohbau der

2. Heizzentrale bei der Turnhalle in Rekordzeit erstellt wurde, können wir


am heutigen Donnerstag, den 10.11.2016 um 15.30 Uhr

das Richtfest der Heizzentrale feiern.


Hierzu möchten wir alle am Bau Beteiligten und die interessierte Bevölkerung einladen.

Gleichzeitig möchten wir uns bei allen, die zu diesem raschen Bauablauf beigetragen haben ganz herzlich bedanken.

So haben wir für dieses Jahr unser Bauziel weitgehend erreicht. Die Heizkessel und auch der Pufferspeicher sind bereits geliefert und werden derzeit eingebaut, so dass noch dieses Jahr große Teile des 2. Bauabschnittes in Betrieb genommen werden können.

Die restlichen Arbeiten in der Burgstraße, Albstraße, Brenntengasse, Aglishardter Straße u. Zaininger Straße werden wir voraussichtlich erst im Frühjahr 2017 durchführen können, da das Risiko der Einwinterung unserer Baustelle zu groß ist. Die davon betroffenen Anschlussnehmer werden wir noch entsprechend einzeln benachrichtigen.

Zum Schluss gilt unser Dank der gesamten Bevölkerung für die geduldig ertragenen Behinderungen die im Laufe des Jahres durch die Bauarbeiten nicht zu vermeiden waren.

Sollte jemand Fragen zu unserem Projekt oder seinem Anschluss haben, so setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Unsere Geschäftsstelle in der Aglishardter Str. 7 ist montags und donnerstags von 8.00 bis 12.00 Uhr besetzt. Tel.: 07382/9413151 /Mail: info@neue-energie-roemerstein.de/www.neue-energie-roemerstein.de


Der Vorstand

„NER“ Neue Energie Römerstein e.G.


Information für alle Anschlussnehmer in den Bereichen Burgstraße, Albstraße, Obere Kirchstraße, Brenntengasse, Aglishardter Straße und Zaininger Straße

Geplante Herstellung Ihres Nahwärmeanschlusses


Sehr geehrte/r Anschlussnehmer/in,

die Bauarbeiten im 2. Bauabschnitt sind trotz verzögertem Baubeginn, Mitverlegung der Leerrohre für das Breitbandnetz, dem Umbau der Kreuzung Burgstr. /Poststr. zügig vorangeschritten und große Teile des Netzes können nach Fertigstellung der Heizzentrale noch in diesem Monat in Betrieb genommen werden.

Dennoch sind wir gezwungen aufgrund des bevorstehenden Winters die Bauarbeiten

für dieses Jahr einzustellen.

Dies bedeutet dass Ihr Anschluss in diesem Jahr nicht mehr hergestellt werden kann.

So bald es aber die Witterung im kommenden Frühjahr erlaubt, werden wir weiter bauen.

Sie können jedoch damit rechnen, dass wir die restlichen Arbeiten weitgehend im

1. Halbjahr 2017 durchführen und Sie anschließend mit Nahwärme versorgt werden können.

Deshalb sollten Sie sich nochmals bis Mitte des Jahres mit ausreichend Brennstoff eindecken.

Im Übrigen werden wir Sie, wie in der Vergangenheit, im Mitteilungsblatt über den Baufortschritt informieren, damit Sie entsprechend planen können.

Sollten Sie Fragen zu unserem Projekt oder Ihrem Anschluss haben, so setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Unsere Geschäftsstelle in der Aglishardter Str. 7 ist montags und donnerstags von 8.00 bis 12.00 Uhr besetzt. Tel.:07382/9413151 /Mail: info@neue-energie-roemerstein.de/www.neue-energie-roemerstein.de


Der Vorstand

„NER“ Neue Energie Römerstein e.G.


Informationen über den Stand unseres Nahwärmeprojektes

mehr lesen ...

Informationen über den Stand unseres Nahwärmeprojektes

mehr lesen ...

Informationen zum Nahwärmeprojekt

mehr lesen ...

mehr Beiträge anzeigen

Enter the name for this tabbed section: Tag der offenen Tür


Am 3. Oktober veranstaltete die "Neue Energie Römerstein e.G." anläßlich des Bräuoktoberfestes und der Gewerbeschau in Böhringen einen Tag der offenen Tür. Interessierte Bürgerinnen und Bürger konnten sich vor Ort über das Nahwärmeprojekt in Böhringen informieren.

Die beiden Vorstände der NER, Hans Sigel und Christian Class erläuterten die technischen Gegebenheiten in der Heizzentrale und informierten über das Nahwärmeprojekt in Böhringen. Derzeit werden mehr als 140 Haushalte von der NER mit Nahwärme versorgt und in einer 2. Bauphase sollen noch etliche Haushalte im Ortszentrum von Böhringen dazu kommen.


Überleitend konnte man dann auf dem Loserhof, der direkt über der Heizzentrale liegt, das Wärmegewinnungskonzept in Verbindung mit der dort vorhandenen Biogasanlage besichtigen. Christop Loser erläuterte bei einer Führung die Biogasanlage und die damit verbundenen Wärmegewinnung für die NER.


Derzeit wird die Wärme von zwei 190Kw starken MAN Gasmotoren auf dem Loserhof und zwei Hackschnitzelkessel mit je annähernd 500Kw Wärmeleistung in der Heizzentrale der NER erzeugt.

Da noch genügend zusätzliche Wärmeleistung vorhanden ist, wird derzeit am 2. Bauabschnitt "Ortsmitte" geplant.


Bilder: 1/Heizzentrale innen 2/Heizzentrale von außen 3/Motorenhaus auf dem Laserhof 4/Gaslager 5/Gasmotoren