Enter the name for this tabbed section: Bekanntmachungen

Informationen über den Stand unseres Nahwärmeprojekts

Die Bauarbeiten sowohl im 1. wie auch im 2. Bauabschnitt sind nun soweit vorangeschritten, dass wir alle verlegten Wärmleitungen und Hausanschlüsse, bis auf wenige Ausnahmen in Betrieb nehmen konnten.

In diesem Zusammenhang weisen wir nochmals daraufhin, das die 3-monatige Anschlussfrist im 2. Bauabschnitt, innerhalb der der Anschluss sowohl primär als auch sekundärseitig herzustellen ist am 30.11.2017. endete.

Auf die Folgen die sich bei einem verspäteten Anschluss ergeben, haben wir bereits in unserer Bekanntmachung vom 17.08.2017 ausführlich berichtet.

Leider haben wir vor allem im 2. Bauabschnitt noch gewisse Probleme mit der Leittechnik, die vermutlich auf mangelhafte Erdung der elektrischen Gebäudeinstallationen in einzelnen Altgebäuden zurückzuführen sind.

Wir sind jedoch zuversichtlich, dass auch diese letzten Probleme in Bälde behoben werden können.

Dass es wie in jeder technischen Anlage auch einmal zu Störungen kommen kann ist ganz normal und treten sie auf sind wir bemüht diese unverzüglich zu beheben.

Ansonsten können wir von einer reibungslosen Funktion unseres Nahwärmnetzes berichten.

Erfreulich ist auch, dass wir trotz deutlich mehr verlegter Leitungen, zusätzlichen Hausanschlüssen und Übernahme der EnBW - Heizzentrale bei der Schule unseren Kostenrahmen, soweit sich dies zum jetzigen Zeitpunkt sagen lässt, eingehalten haben.

Somit haben wir für dieses Jahr unsere Ziele weitgehend erreicht und kommen nun langsam nach Abschluss der Bauphase in eine hoffentlich für lange Zeit ruhige Betriebsphase.

Allen am Bau und Betrieb Beteiligten, die zum Gelingen unseres Nahwärmeprojektes im abgelaufenen Jahr beigetragen haben, möchten wir auf diesem Wege ganz herzlich danken.

Unser Dank gilt aber auch der gesamten Bevölkerung für die geduldig ertragenen Behinderungen, die wieder im Laufe des Jahres durch die Bauarbeiten nicht zu vermeiden waren.

Unseren Anschlussnehmern und Genossen, sowie der ganzen Bevölkerung wünschen wir ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein glückliches, erfolgreiches

Jahr 2018.


Der Vorstand

„NER“ Neue Energie Römerstein e.G.


Enter the name for this tabbed section: Tag der offenen Tür


Am 3. Oktober veranstaltete die "Neue Energie Römerstein e.G." anläßlich des Bräuoktoberfestes und der Gewerbeschau in Böhringen einen Tag der offenen Tür. Interessierte Bürgerinnen und Bürger konnten sich vor Ort über das Nahwärmeprojekt in Böhringen informieren.

Die beiden Vorstände der NER, Hans Sigel und Christian Class erläuterten die technischen Gegebenheiten in der Heizzentrale und informierten über das Nahwärmeprojekt in Böhringen. Derzeit werden mehr als 140 Haushalte von der NER mit Nahwärme versorgt und in einer 2. Bauphase sollen noch etliche Haushalte im Ortszentrum von Böhringen dazu kommen.


Überleitend konnte man dann auf dem Loserhof, der direkt über der Heizzentrale liegt, das Wärmegewinnungskonzept in Verbindung mit der dort vorhandenen Biogasanlage besichtigen. Christop Loser erläuterte bei einer Führung die Biogasanlage und die damit verbundenen Wärmegewinnung für die NER.


Derzeit wird die Wärme von zwei 190Kw starken MAN Gasmotoren auf dem Loserhof und zwei Hackschnitzelkessel mit je annähernd 500Kw Wärmeleistung in der Heizzentrale der NER erzeugt.

Da noch genügend zusätzliche Wärmeleistung vorhanden ist, wird derzeit am 2. Bauabschnitt "Ortsmitte" geplant.


Bilder: 1/Heizzentrale innen 2/Heizzentrale von außen 3/Motorenhaus auf dem Laserhof 4/Gaslager 5/Gasmotoren